Willkommen bei LANUWA Aesthetik

Intimchirurgie

Bei einer Labienhypertrophie, d.h. einer Vergrößerung der kleinen Scham- lippen, kann es zu mehr oder weniger ausgeprägten Beschwerden kommen. Probleme bereiten insbesondere Kleidung (enge Hosen, Bikini, Strings und bestimmte Sportbekleidung), Fahrrad fahren, Reiten und auch der Geschlechtsverkehr.

Neben Schmerzen und Schwellungen spielt für die Betroffenen das Schamgefühl eine nicht zu unterschätzende Rolle. Sauna, FKK sowie das Entkleiden vor anderen Personen können zur Tortur werden, psychische und Partnerprobleme sind vorprogrammiert. Bei vergrößerten Schamlippen wird die überschüssige Haut entfernt und die Schamlippen auf natürlichem Größe korrigiert.

Die Schamlippen haben die Funktion, den Scheideneingang abzuschließen und die Scheide von Fremdkörpern, Austrocknung und Entzündungen zu schützen. Sehr kleine Schamlippen können diese Funktion jedoch nicht erfüllen. Deshalb muß bei der Korrektur das Gleichgewicht zwischen Form und Funktion gewahrt werden. Hier können Sie auf unsere langjährige Erfahrung bei zahlreichen Korrekturen vertrauen.

Intimchirurgie

Die Schamlippen kann man nicht isoliert betrachten, sie bilden in unseren Augen eine ästhetische Einheit mit dem Klitorismantel und den großen Scham- lippen. Aus diesem Grund werden nicht selten die beiden letztgenannten eben- falls korrigiert bzw. gestrafft, um ein harmonisches und ästhetisch ansprech- endes Gesamtbild zu erreichen. Mehr dazu können Sie in einem individuellen Gespräch erfahren.

Ein anderes Problem ist die Verengung oder Vergrößerung des Scheidenein- ganges nach Geburten und Damm- schnitten. Hierbei kommt es zur Behinderung beim Geschlechtsverkehr. In diesem Fall schafft ein kurzer chirurgischer Eingriff Abhilfe.

Bei Vernarbungen des Scheidenein- gangs wird das narbige Gewebe ausgeschnitten und der Scheidenein- gang wiederhergestellt. Beide Eingriffe können ambulant in Vollnarkose durchgeführt werden und dauern ca. 30 bis 45 Minuten.

Im Rahmen einer Gewichtszunahme - vor allem in den Wechseljahren - kommt es manchmal zu vermehrter Fettablagerung im Schamhügel. Ein Umstand, der sehr störend wirken kann, vor allem wenn dies von einer Erschlaffung der Bauchdecken begleitet wird. Eine Absaugung des überschüssigen Fettes beseitigt das voluminöse Erscheinen und Hervor- treten des Schamhügels. Manchmal wird diese Maßnahme mit einer begrenzten Straffung im Unterbauch kombiniert, um die Formgebung des Schamhügels zu verbessern.

Komplikationen:

Wie bei jeder Operation sind Kompli- kationen in Form von Entzündungen, Blutungen und leichten Asymmetrien möglich. Viele Patientinnen befürchten nach der Operation eine Beein- trächtigung des intimen Beisammen- seins. Diese Zweifel sind unbe- rechtigt, die Sensibilität wird nicht eingeschränkt.